Ruberu

Donnerstag, 28. Februar 2019


Beginn 20:00 Uhr

Abendkassa: € 5

VVK/Online: €



Ruberu

Einlass 19 Uhr • Beginn 20 Uhr

Ru be Ru kommt aus dem Farsi und bedeutet „gegenseitig“, „dem Gegenüber ins Angesicht blicken“, „die Stirn bieten“. Die von Mahan Mirarab und Mehmet Uysal ins Leben gerufenen RuBeRu Sessions stehen genau für diese positive Wechselwirkung: Interkulturalität, die Zirkulation von Wissen, der gegenseitige Austausch sind im Foukus. Die Idee dazu entsprang einer langen Reihe an Weltmusiksessions, die bereits einen großen Erfolg feierten und zu vielfältigen Freundschaften beitrugen. Die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen der letzten drei Jahre sollen den migrantischen sowie otochtonen KünstlerInnen nun in den RuBeRu Sessions eine Plattform, zum kulturellen Austausch auf Augenhöhe, bieten. Durch das gemeinsame Musizieren wird den KünstlerInnen die Möglichkeit zur Entwicklung einer gemeinsamen Sprache geboten.

Offenheit zum Austausch und zum Beitrag sind wesentliche Eckpfeiler einer funktionierenden World Music Session. Demnach sorgen interessante Panels, interaktive Workshops sowie weitere kreative Austauschformen für einen ständigen Wandel und gegenseitigen Wachstum. Der Besucher wird zusätzlich durch ein kulinarisches Rahmenprogramm auf eine, sowohl akkustische als auch genüssliche, Reise ernführt, die durch erfrischende Getränke vervollständigt wird.

PER E MAIL-BESTELLUNG ODER PER BANK ÜBERWEISUNG SOFORT!
KulturRaum Neruda • Oberbank IBAN • AT71 1500 0040 2102 7521
BiC • 0BKLAT2L

„Wir weisen darauf hin, dass bei Veranstaltungen im Neruda freie Platzwahl herrscht. Sollten Sie eine Platzreservierung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte über unsere Homepage.“